Muskatkürbissuppe vegan

Passend zur Halloween-Zeit, möchte ich Dir eines meiner Rezepte für eine leckere vegane Muskatkürbissuppe verraten, welches nicht nur super lecker – sondern auch noch sehr gesund ist. Die Zubereitung dauert nur ca. 20-30 Minuten, somit ist Deine Suppe super schnell fertig.

Kürbis liefert wertvolle Ballaststoffe, die für eine gesunde Verdauung von großer Wichtigkeit sind, da sie die Darmschleimhaut aufbauen und sind ein wahrer Schlankmacher! Ich habe für mein Rezept den Muskatkürbis gewählt, da diese Sorte besonders aromatisch ist. Leider sollte er geschält werden. Wenn Du ihn allerdings wie eine Melone in kleine Viertel schneidest und dann von der Schale entfernst, ist das relativ einfach. Hier findest Du weitere Anleitungen, wie Du einen Kürbis leicht schälst.

Einkaufsliste: (sollte Dein Kürbis größer sein, so rechnest Du die Zutaten einfach hoch):

  • 250 g Muskatkürbis (geputzt und gewogen)
  • 2 EL Olivenöl
  • 300 ml Gemüsebrühe (möglichst hefefrei und Bio)
  • Salz
  • 25 g Kürbiskerne
  • 1 Messerspitze Muskatnuss frisch gerieben
  • 70 g vegane Sahne (z.B. Hafersahne)

Schäle den Kürbis und schneide das Kürbisfleisch in Würfel. Erhitze ca. 2 EL Olivenöl in einem Topf und dünste den Kürbis darin an. Anschließend die Gemüsebrühe zugießen und den Kürbis ca. 15-20 Minuten weich kochen. In der Zwischenzeit die Kürbiskerne einfach in einer Pfanne und ohne Fett rösten.

Würze die Muskatkürbissuppe mit Salz und Muskatnuss. Wenn Du magst, dann füge noch ein wenig Olivenöl hinzu. Gieß die vegane Sahne dazu und püriere die Suppe mit einem Pürierstab. Anschließend die Suppe in tiefe Teller füllen und mit den Kürbiskernen bestreuen. Hierzu passen (sofern Du es magst) auch frische Sprossen oder ein glutenfreies Brot mit einem veganen Brotaufstrich. Guten Appetit!

Gefällt Dir dieses Rezept? Dann guck doch mal in meinen weiteren Rezepten, was Dich noch so inspiriert!