Gewohnheiten

Gesunde Schokolade ohne Zucker Rezept von der ganzheitlichen Ernährungsberaterin Die Glückstrainerin

Gesunde Schokolade ohne Zucker

Wer kennt sie nicht, die Heißhungerattacken auf Süßes, die uns in bestimmten Situationen überfallen? Aber warum ist das eigentlich so? HIer gibt es sicherlich mehrere mögliche Auslöser: Schwankungen des Blutzuckerspiegels mit drastischen Unterzuckerungsphasen nach dem Verzehr von zu vielen Kohlenhydraten oder auch seelische Ursachen wie zu viel Stress, Essen unter Zeitdruck, Wut oder Trauer können der Grund dafür sein, warum wir es einfach nicht schaffen, die Finger von der Schokolade zu lassen. Auch ein Darmpilzbefall kann an diesem Phänomen schuld sein, denn der Pilz im Darm hat eigentlich immer Hunger nach Zucker und ist oftmals mit ein Verursacher für eine regelrechte Zuckersucht. Die Lebensmittelindustrie weiß schon seit lange, dass Zucker süchtiger macht als Kokain. Das ist auch der Grund, warum sich der ungesunde Haushaltszucker fast in jedem Industrieprodukt befindet. Er soll einfach dafür sorgen, dass wir immer mehr von diesen Produkten essen. Ein echter Gamechanger ist hier mein Rezept für gesunde Schokolade ohne Zucker. Denn Kakao liefert wichtige Spurenelemente und gleichzeitig wertvolle Antioxidantien. Zudem ist Kakao ein sehr magnesiumreiches Lebensmittel, und Magnesium aktiviert mehr als 300 Enzyme in unserem Körper und kurbelt somit unseren Stoffwechsel an!

Gewohnheiten ändern und die Zuckersucht loslassen

Es bringt sicherlich überhaupt nichts Dir zu sagen, dass Du in Deiner Ernährungsumstellung nie wieder Schokolade oder Süßigkeiten essen darfst. Genau das würde dazu führen, dass Du Dein Vorhaben vielleicht ein paar Wochen durchhältst, dann aber wahrscheinlich in einer regelrechten Schokoladen-Fressatacke landest und somit das Ziel mehr als nur verfehlst! Viel besser ist es, sich Alternativen zu suchen, die schmecken und einen wahren Ersatz für Deine Lieblingsschokolade darstellen. Da sich Deine Geschmacksnerven mit jedem zuckerfreien Tag neu programmieren kann es gut sein, dass Dir diese gesunde Schokolade ohne Zucker nach nur kurzer Zeit sehr viel besser schmeckt als Dein altbekannter Schokoriegel.

Rezept für gesunde, zuckerfreie Schokolade

Honig ist natürlich auch eine Art Zucker. Er ist aber nicht isoliert und ein hochwertiges Naturprodukt, das (wenn auch in geringen Mengen) sogar noch Mineralstoffe, Enzyme und Vitamine enthält. Du kannst den Honig in diesem Rezept auch einfach weglassen oder z.B. ersetzen gegen Erytrit. So hast Du ganz einfach eine vollständig zuckerfreie Schokoladenvariante. Verändere das Rezept also einfach nach Deiner Wahl mit einer anderen Süßungsvariante.

Du brauchst nur 5 Zutaten für die gesunde Schokolade ohne Zucker:

  • 80 g dunkles Kakaopulver oder frisch gemahlene Kakaobohnen oder Kakaonibs
  • 80 g Cashewkerne
  • 30 ml Mandelmus oder Mandelöl
  • 60 g Honig
  • 100 g Kakaobutter (oder 50g Kakaobutter + 50 g Kokosöl gemixt). Je mehr Kokosöl Du verwendest, umso schneller schmilzt die Schokoade dann später in der Hand oder wenn die Temperaturen wärmer werden.

Mahle die Cashewkerne sehr fein in einem Hochleistungsmixer. Sehr empfehlen kann ich Dir den Mixer von Vitamix, der Deine Gesundheit auf das nächste Level heben wird, wenn Du ihn auch nutzt und mit den richtigen Zutaten befüllst. Ich weiß, dass die Anschaffung eine echte Investition ist – die sich aber auf alle Fälle lohnen wird! Wir geben für so vieles Geld aus, was uns nicht gut tut. Warum somit nicht einmal ein bisschen Geld in Deine Gesundheit investieren?

Sollte die Kakaobutter noch fest sein, so schneide diese klein und lass sie bei mittlerer Temperatur schmelzen. Danach gibst Du alle Zutaten zu den Cashewkernen und mixt alles zusammen im Mixer durch. Gieße die Schokoladencreme in Förmchen Deiner Wahl. Das können z.B. Tafelformen oder auch Pralinenformen sein. Deiner Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und wenn Du magst, kannst Du die Schokolade mit Deinem Lieblingstopping verziehren (z.B. Pistazien oder andere Nüsse).

Die gesunde Schokolade ohne Zucker eignet sich auch prima zum Verschenken, da Sie mit den o.g. Verziehrungen echte Kunstwerke sein können. Im Kühlschrank aufbewahrt kannst Du sie lange Zeit lagern.

Mich würde sehr Dein Feedback zu diesem Rezept freuen! Hat alles gut geklappt und konntest Du damit Deinen Hunger auf Süßes stillen? Solltest Du an weiteren Rezepten interessiert sein, so findest Du hier eine große Auswahl an ganzheitlichen und gesunden Rezepten.

Die Glückstrainerin Ernährungsberatung Gesundheitsberatung Claudia Petzel Hamburg Rezept Reishi Schokolade Schlafprobleme

Rezept bei Schlafproblemen – Reishi Schokolade

Du kannst nachts nicht durchschlafen oder leidest wie ich an dem Night-Eating-Syndrom? Das ist nicht gut, denn ein gesunder Schlaf ist eine der wichtigsten Säulen für Deine Gesundheit. Daher verrate ich Dir jetzt ein leckeres Rezept für eine ganz besondere Reishi Schokolade, dass mir bei meinen Durchschlafstörungen geholfen hat. Ich selbst litt über 40 Jahre unter dem Night-Eating-Syndrom. Ich habe die Suche nach den Hintergründen und Methoden die mir helfen könnten nie aufgegeben. Auf einem Kongress für chronische Entzündungen habe ich dann an einer Schulung für Vitalpilze teilgenommen. Ein Seminar, das meinem Schlaf eine neue Qualität gegeben hat.

 

Wie wirkt Reishi?

Reishi (Ganoderma lucidum) ist ein Adaptogen – quasi der König unter den Vitalpilzen, der besonders reich an Antioxidantien ist. Vitalpilze gewinnen immer mehr an Bedeutung, werden seit mehr als 50 Jahren erforscht und in der chinesischen Medizin und im Ayurveda seit vielen tausenden Jahren eingesetzt. Zusammen mit dem Adaptogen Chaga gehört Reishi zu den Lebensmitteln mit dem höchsten ORAC-Wert (der Wert gibt an, wie viele freie Radikale durch eine Substanz oder ein Produkt bzw. Nahrungsergänzungsmittel neutralisiert werden können.) Reishi wirkt melatonin- und serotoninfördernd, beruhigend, entzündungslindernd, stark antioxidativ und erhöht REM- und Tiefschlaf. Zusammen mit CBD-Öl, Magnesium und Omega 3 Öl kann dieses Rezept zum Booster Deiner Schlafqualität werden. Auch bei Stresssymptomen kann das Rezept für Reishi Schokolade Wunder wirken, da Reishi eine stark beruhigende Wirkung.

 

Rezept – Heisse Schokolade für einen besseren Schlaf

  • 250 ml Pflanzenmilch (ich bevorzuge zuckerfreie Kokosmilch, Du kannst aber z.B. auch zuckerfreie Mandelmilch nehmen)
  • 1-2 Teelöffel Rohkakao Pulver
  • 1 Teelöffel Bio Reishi Pulver (bitte auf gute Qualität achten, ich kann das Reishi-Pulver von Terra Elements sehr empfehlen
  • 1 Tropfen CBD Öl (wenn Du mehr vertragen kannst gerne auch mehr).
  • 1 EL Omega 3 Öl
  • Magnesium als Pulver oder Kapsel
  • 1-2 Tropfen Stevia (falls Du es gerne etwas süßer magst)

Wichtig ist: Du kannst das CBD Öl, das Omega 3 Öl und das Magnesium auch nach oder vor dem Getränk einnehmen. Einige vertragen z.B. Magnesium in Pulverform im Magen nicht so gut – dann nimm lieber Kapseln.

Einfach alls in einem Kochtopf erwärmen (nicht kochen!). Ich habe einen separaten Milchaufschäumer, in den ich einfach alle Zutaten einfülle, der die Milch heiß macht und auch ein wenig aufschäumt. Das macht Deine heiße Schokolade schön cremig und fluffig.

Die Glückstrainerin ganzheitliche Ernährungsberatung Gesundheitsberatung Claudia Petzel Hamburg Night Eating Syndrom NES Nachts Essen

Night Eating Syndrome – wenn Nachts der Hunger kommt!

Nachts, oder spät Abends noch Hunger zu haben, kennt vielleicht der ein oder andere. Dass es aber Ausprägungen dieser Gelüste gibt, die eine Krankheitsursache haben ist den wenigstens bekannt. Mir leider nur zu gut – die Kranheit nennt sich Night Eating Syndrom. Lange habe ich dieses Phänomen, mitten in der Nacht aufzustehen und mich wie andere zum Mittagessen an den Esstisch zu setzen, um eine Kleinigkeit zu essen, als Marotte abgetan. Seit ich denken kann spielt sich jede Nacht meines Lebens aber genau dieses Szenario ab. Das heißt ich bin jede Nacht, meist gegen 3 Uhr morgens aufgewacht und konnte erst wieder einschlafen, nachdem ich etwas gegessen hatte. Was ich nicht schon alles dazu gehört hatte: „Dann musst du tagsüber mal anständig essen!“ – „Wenn ich feiern war hab ich auch immer Lust auf Döner!“ – „Das ist nur eine Schlafstörung, du hast eigentlich gar keinen Hunger!“ und und und… Da ich aber ein sehr bewusster Mensch bin, der sich gesund und intuitiv ernährt, hat mir das Thema keine Ruhe gelassen. Spätestens als ich von den nächtlichen Heisshungerattacken einen Reflux und sogar ein Geschwür in der Speiseröhre bekam, war mir klar, dass etwas passieren musste. Die Suche nach einer Therapie war aber gar nicht so einfach, denn diese Krankheit ist leider noch nicht sehr gut erforscht.

Was ist das Night Eating Syndrom?

Es konnte doch nicht sein, dass ich einen gesunden Tages- und Ess-Rhythmus habe und regelmäßig Sport treibe, aber dieser nächtliche Hunger trotzdem jede Nacht solange anhält, bis ich ihn stille. Ich machte mich auf die Suche nach einer Begründung. Immerhin konnte ich dem Kind nach kurzer Zeit einen Namen geben. Das „Night Eating Syndrome“ (kurz NES) ist eine bekannte Erkrankung, die nicht nur psychische Ursachen haben kann, sondern auch physische. Menschen, die an NES leiden, nehmen durchschnittlich eine gesamte Mahlzeit spät abends oder nachts zu sich. Wird keine Nahrung aufgenommen kann der Betroffene nicht weiterschlafen. Die Menge an Nahrung, die in den nächtlichen Stunden eingenommen wird, kann bis zur Hälfte der gesamten Tageszufuhr betragen, beträgt aber mindestens 25%. Charakteristisch ist hierbei die Zufuhr von besonders kohlenhydratreicher Nahrung. Dies hat eine erhöhte Insulinausschüttung zur Folge, was wiederum den Stoffwechsel komplett durcheinander bringen kann. Im allgemeinen sind Betroffene angespannt und oftmals auch sehr gestresst. Nicht nur in der Nacht, sondern tendenziell immer. Man geht davon aus, dass ca. 1-2 % der Bevölkerung betroffen sind – dabei ist die Dunkelziffer aber enorm hoch. Unten habe ich Dir noch einmal einen tollen Podcast von der Ernährungspsychologin Bastienne Neumann eingebunden.

Bis dato gibt es wenig Erkenntnisse, zum Beispiel ob es sich bei dem Night Eating Syndrom eher um eine Essstörung oder eine Schlafstörung handelt. Ebenso gibt es nicht nur Unklarheit über die Ursachen, sondern dementsprechend auch noch keine offizielle Therapie.

Was das Phänomen ist – es geht fast meiner ganzen Familie so. Auch mein Vater und mein Bruder stehen jede Nacht auf. Da wir alle ziemlich den gleichen Rhytmus hatten, ergaben sich daraus in der Vergangenheit auch mal lustige spontane Küchenpartys als ich noch zu Hause gelebt habe. Konnte die Ursache vielleicht in der Genetik liegen? Tatsächlich kann es einen familiären Mangel an Melatonin (Schlafhormon) geben. Herrscht dieser Mangel durch Vererbung, können auch andere Hormone im Körper nicht gebildet werden. So zum Beispiel Grelin, was dazu verantwortlich ist, dass wir nachts keinen Hunger haben. Wenn nun eine Kombination aus diesen beiden Mangeln besteht, ist leicht nachzuvollziehen was die Folge ist:  leichterer Schlaf und keine Unterdrückung des Hungers. War das die Ursache des Night Eating Sndroms?

Bildquelle: https://www.bett1.de/infoportal/glossar/melatonin-das-schlafhormon

 

Hilft Melatonin gegen nächtliche Heißhungerattacken?

Ich startete einen Selbstversuch mit  3mg Melatonin Tabletten vor dem Schlafengehen. Leider verspürte ich wenig Änderung. Im zweiten Anlauf probierte ich die natürliche 5-HTP Quelle namens „Griffonia“. Griffonia setzt schon einen Schritt vor der Zugabe von Melatonin an. Denn das Nahrungsergänzungsmittel erhöht den Seratonin-Spiegel. Und Seratonin ist nicht nur das Glückshormon, sondern aus ihm wird auch Melatonin umgewandelt, sobald es dunkel wird. Tatsächlich half mir dieses Präparat – aber leider nur beim Ein- und nicht beim Durchschlafen.

Kann Kamillentee beim NES helfen?

Kamillentee macht schläfrig und kann auf jeden Fall beim Ein- und Durchschlafen helfen. Aufgrund der chemischen Zusammensetzung ist Kamille auch äußerst effektiv, da der Pflanzenextrakt Apigenin enthält. Apigenin ist ein Wirkstoff, der Dich müde macht, wenn er an Deinen GABA-Rezeptoren im Gehirn andockt. Allerdings solltest Du Kamille nicht länger als 4 Wochen regelmäßig trinken, da auch Kamille eine Art Droge ist. Eine langfristige Lösung ist somit auch dieser Ansatz nicht.

Das Erfolgrezept lautet: Die Leber entlasten & Gewohnheiten ändern!

Ich habe es tatsächlich geschafft, nun schon seit mehren Monaten durchzuschlafen ohne aufzuwachen! Wie habe ich das gemacht? Zunächst einmal habe ich sehr genau mein Blut untersuchen lassen. Ein normales Blutbild reicht hier leider nicht immer aus. Im zweiten Schritt habe ich meine Leber entlastet. Die Leber hat enorm viele Aufgaben. Wenn sie diesen Aufgaben nicht mehr nachkommen kann, da es einfach zu viel geworden ist, kann sie einen schon einmal mitten in der Nacht aufwecken. Zudem war ich mir sicher, dass auch das Unterbewußtsein beim Night Eating Syndrom eine große Rolle spielen musste.  Schließlich entscheiden wir 90% unserer Aktivitäten im Unterbewusstsein – also auch im Schlaf. Nur 10% sind wirklich Entscheidungen, die wir wirklich aktiv neu entscheiden. Also hatte ich nur eine Chance: ich musste diese unangenehme Gewohnheit, die mich schon mein ganzes Leben begleitet, umprogrammieren!  Man sagt ja auch „die Macht der Gewohnheiten“. Die Gute Nachricht ist: Du bist jederzeit in der Lage diese Gewohnheiten zu ändern. Gerne helfe ich Dir auf diesem Weg, da ich hierzu mein Wissen gerne weitergebe, um Dir zu helfen. In einem persönlichen Beratungsgespräch erkäre ich Dir gerne, wie auch Du es schaffst, Nachts endlich wieder Ruhe zu finden. Ich freue mich auf Dich!

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner