Rosacea ganzheitlich behandeln

Die Ursachen von Rosacea sind wissenschaftlich leider noch nicht vollständig erforscht – dennoch gibt es einige wirksame Tipps & Tricks wie man diese Hautkrankheit ganzheitlich behandeln kann. Auch wenn die Hautärzte immer wieder behaupten, dass man mit den Symptomen der Rosacea lebenslang leben müsste.  Ich selbst bin seit meiner Kindheit Betroffene. Schon sehr früh hinterließ die Röte in meinem Gesicht (die ich damals noch gar nicht richtig einordnen konnte) seine Spuren. So war ich eine sehr gute Schülerin mit den Noten schriftlich 1 – aber mündlich könnte die Beteiligung nun wirklich besser sein! Keiner ahnte damals, warum ich mich nicht traute mich zu melden, denn die Antworten wusste ich meistens. Aber ich habe mich schlichtweg nicht getraut mich zu melden! Denn egal, ob meine Antwort nun richtig oder falsch war: Ich wurde sofort knallrot, sobald die Aufmerksamkeit auf mich gelenkt wurde. Wenn ich so zurückblicke, so war das doch ganz schön grausam für ein Kind. Den Begriff Rosacea gab es damals übrigens noch nicht. Wenn ich Dir hier also hier etwas über Rosacea erzähle, dann ist das mein Erfahrungsschatz aus über 40 Jahren Seite an Seite mit dieser lästigen Hautkrankheit. Und da ich es mir zur Aufgabe gemacht habe, mein Wissen mit Betroffenen zu teilen – damit Du Dich wieder rundum wohl und glücklich in Deiner Haut fühlen kannst, möchte ich mein Wissen gerne an Dich weitergeben.

Welchen Einfluss die Darmflora bei Rosacea spielt

Aufgrund starker Neurodermitis Schübe in meiner Kindheit musste ich mich schon sehr früh ohne Gluten, Zucker & Milchprodukte ernähren. Neben meiner Figur kam das auch der Rosacea sehr zugute. Ein Glück für mich, da die Krankheit so nur schleichend fortschreiten konnte! Das erste Schlüsselerlebnis hatte ich allerdings vor mehreren Jahren im Urlaub. Zum Skifahren war ich in einem sehr guten Hotel in Südtirol untergebracht und buchte dort eine Spezial-Rosacea-Gesichtsbehandlung. Ich sah nach dem Skitag nicht gut aus. Die Sonne über den ganzen Tag hatte trotz Lichtschutzfaktor 50 seine Spuren hinterlassen. Und jeder der an Rosacea leidet weiß, dass auch die Unterschiede zwischen Heiß und Kalt starke Schübe auslösen können. Die Kosmetikerin guckte mich an und sagte: „Ich glaube nicht, dass das Problem Ihrer Rosacea in Ihrem Gesicht Ihren Ursprung hat!“. Ich guckt sie verständnislos an und fragte etwas verdutzt: „Womit dann, wenn ich fragen darf?“. „Ihr Problem könnte vom Darm kommen! Darf ich Ihnen eine Algenpackung auf den Bauch legen?“ Ich willigte ein. “NEIN”, sagen gehörte noch nie zu meinen Stärken – und ich war fest der Meinung, sie wollte sich eine Stunde Arbeit sparen. Stunden später wurde ich etwas Besseren belehrt. Denn die Röte in meinem Gesicht klang ab und waren am nächsten Tag verschwunden. Seit diesem Tag kümmere ich mich ganz besonders um dieses großartige Organ, in dem unser Immunsystem sitzt. Denn Du musst wissen – Entzündungsprozesse, die im Darm stattfinden, spiegeln sich meistens auf Deiner Haut wider.

Kein Kosmetikprodukt konnte dauerhaft helfen

Ich kann Dir gar nicht genau sagen welche Kosmetikprodukte ich alle ausprobiert habe – aber es waren eine Menge! So wie andere Frauen Schuhe sammeln, haben sich bei mir in den Schubladen Tuben und Tiegel diverser Pflegeprodukte getürmt. Kurzfristig halfen diese sogar manchmal – aber ein anhaltendes langfristiges Ergebnis blieb leider aus. Das ist auch oftmals das Problem bei Rosacea Haut – die Haut sehnt sich nach Stabilität. Hier gilt die Devise, weniger ist mehr. Leider ist der Leidensdruck bei Betroffenen aber so hoch, dass einfach nach jedem Produkt gegriffen wird, dass helfen könnte. Ich bin hier nach jahrelanger Recherche auf Elke Blidon von der skincare-b-academy gestoßen. Sie ist ausgebildete Kosmetikerin und hat es sich seit 25 Jahren zur Aufgabe gemacht, Rosacea Betroffenen zu helfen. Sie hat mit mir eine individuelle Hautanalyse gemacht und mir Kosmetikprodukte empfohlen, die exakt auf meine Haut abgestimmt sind. Seitdem sind nicht nur meine Schubladen wieder frei für andere schöne Dinge, sondern meine Gesichthaut ist dauerhaft im Gleichgewicht. Das Coaching bei Ihr war wirklich jeden Cent wert – schon allein deswegen, da weitere teure Kosmetikbehandlungen seitdem absolut überflüssig sind.

Neben den Tipps, die Du weiter unten siehst, wie Du Rosacea ganzheitlich behandeln kannst – habe ich Dir einen kleinen kostenfreien Ratgeber zusammengestellt. Dieser beinhaltet meine 8 ultimativen Tipps bei Rosacea:

Wie Du Rosacea ganzheitlich behandeln kannst:

  • Die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle bei der Pflege Deiner Rosacea Haut. Neben dem Verzicht auf Zucker, Gluten und Kuhmilchprodukte solltest Du auf eine naturbelassene und antientzündliche Ernährung achten. Ein echter Gamechanger ist hier z.B. Kurkuma.
  • Auch die Getränke haben einen Einfluss auf Deine Hautgesundheit. Da Rosaceabetroffene eher zu trockener Haut neigen, solltest Du tagtäglich ausreichend stilles Wasser trinken.
  • Es spielt nicht nur eine Rolle was Du isst, sondern auch wie und wann Du isst. Kau Deine Nahrung sorgfältig, lass Dir Zeit beim Essen und gönne Deinem Darm Essenspausen wie z.B. beim Intervallfasten. Unten habe ich Dir hierzu ein Video verlinkt.
  • Pflege Deinen Darm mit Pro- und Präbiotika und bringe ihn wieder ins Gleichgewicht – er ist die Basis für Dein Immunsystem und Deine Hautgesundheit.
  • Der Zustand der Haut spiegelt sehr oft den Zustand der Leber wider. HIer solltest Du ansetzen durch Leber-entlastende Maßnahmen.
  • Achte auf ein gutes Omega 3:6 Verhältnis und sublimiere ein reines, hochwertiges Omega 3 Produkt wie z.B. die von Viktilabs. Wer es hier gerne vegan mag, dem kann ich das Algenöl empfehlen. Das Krillöl ist besonders reich an DHA und EPA.
  • Frische Minze im Tee oder Essen wirkt stoffwechselfördernd und antibakteriell.
  • MSM – organischer Schwefel kann Dir helfen die Entzündungen zu lindern. Es dient als Baustoff für verschiedene Gewebe des Körpers wie auch zur Bildung des Struktureiweißes Kollagen. Auch Immunglobuline werden mit Hilfe von Schwefel gebildet.
  • Oft herrscht bei Rosacea eine Disbalance im Hormonhaushalt. Du solltest Deinen Progesteronspiegel auf einen Mangel überprüfen lassen.
  • Vermeide Stress und sorge täglich für Entspannung. Atemübungen können Dir helfen die Rosacea ganzheitlich zu behandeln.
  • Führe ein Tagebuch, in dem Du Deine persönlichen Trigger aufschreibst, damit Du Deine Gewohnheiten anpassen kannst. Hierzu kann ich Dir auch eine tolle Roszea-App für Apple oder Google Play empfehlen.
  • Schütz Deine Haut vor zu großer Sonneneinstrahlung und Wind.
  • Sei vorsichtig bei Laserbehandlungen, die schnelle Besserungen versprechen. Meiste Zeit wird dabei die Haut verletzt und es können dauerhaft Narben entstehen.
  • Frag Dich, was die Rosacea Dir sagen möchte. Warum zeigt sich das Symptom der Röte? Ist dir im Inneren eventuell etwas peinlich oder unterdrückst Du eine Wut? Bist Du ein hochsensitiver Mensch? Dann schau Dich auch in Deinem Umfeld um, ob Du solche Energien eventuell von außen aufnimmst.

In meinen Verlinkungen findest Du Produkte von +viktilabs. Sie sind Made in Germany und besonders rein und hochwertig. Selbstverständlich kannst Du auch andere Marken einsetzen. Warnen möchte ich nur vor zu billigen Produkten, die meistens nicht sehr hochwertig sind. Falls Du Dir z.B. Fischölkapseln kaufst, so stich diese mal vor dem Verzehr auf. Sie sollten nicht nach Fisch riechen, denn dann sind sie oxidiert und könnten mehr schaden als helfen. Wenn Du über die Links bei +viktilabs bestellst, so erhältst Du automatisch einen Glücksrabatt von 10% auf die Produkte.

Du möchtest mehr über die Ursachen von Rosacea und Therapiemöglichkeiten wissen? Dann reserviere Dir doch einfach einen kostenfreien Beratungstermin bei mir. Ich würde mich freuen, Dich persönlich kennenlernen zu dürfen!